Revision history for CityOfKnowledge


Revision [9197]

Last edited on 2013-08-05 16:12:59 by BlogSufi
Additions:
weapons, this is fired into the air, this you throw into water"... If one of the holy ones breaks
WebSaltanatOrg, CategoryAli, CategoryMuhammad, CategoryMehdi, CategoryBiography, CategoryShia, CategorySyria
Deletions:
weapons, this is fired into the air, this you throw into water"...If one of the holy ones breaks
WebSaltanatOrg


Revision [8328]

Edited on 2013-03-19 10:41:43 by BlogSufi
Additions:
**Die Stadt des Wissens**
Marhaba, unser glorreicher Sohn! Mögest du dein Licht dem Islam geben. Möge dein Licht
zunehmen. Treiben wir Handel. Wir müssen Handel treiben. Sagen wir Marhaba. Shah-e
Mardan, Marhaban. Geliebte, geliebte Freunde Shah-e Mardans, Marhaba. Wie schön! Allah der
Allmächtige hat das Fajrgebet angenommen von uns. Er (swt) veranlaßte uns aufzustehen und
wir beteten, Shukur Allah. Allah ist es, Der uns veranlaßt zu beten. Wa bi Shukri Tadumu
Ni'amm. Womit bestehen die Segnungen weiter? Die Segnungen bestehen weiter mit Shukur.
Wenn man nicht dankbar ist, dauern die Segnungen nicht an. "La'in Shakartum La'azidannakum"
(14:7). Der überzeugende und deutliche Vers ist im Heiligen Quran. Dastur ya Rijal Allah.
Dastur ya Shah-e Mardan. Wir wissen nichts, aber diese paar geliebten Freunde, die Liebenden
des Propheten (saws), die Liebenden Shah-e Mardans, Sayyidina Ali (ra)..
Wir lieben unseren Propheten, den Meister der Schöpfung. Shah-e Mardan ist der Shah dieses
Weges. Hz Ali ibn Abi Talib ist Shah-e Mardan. Maydan-e Mardana, der der Shah des Feldes
der Tapferkeit ist, des Feldes der Männer, der wahrhaftig tapferen Männer, ist nur unser
Sayyidina Ali, der der Shah-e Mardan ist. Seid vorsichtig damit. Das Maydan Feld gehört Shah-e
Mardan an. Alhamdulillah. Wir haben Liebe für ihn. Wir hoffen, wir haben eine Nisbah,
Verbindung, mit ihm. Shah-e Mardan.. Shah-e Mardan ist der Sohn des Onkels des Geliebten.
Shah-e Mardan, Sayyidina Ali ibn Abi Talib. Ihr Dummköpfe! Wenn ihr am Morgen aufwacht,
sollte euere Versammlung mit Shah-e Mardan eröffnen. Allahu Akbar. Heute ist ein neuer Tag.
Yawmu l-Jadid, Rizqu l-Jadid, Shaykh Muhammad Effendi. Ein Löwe kam heute in unsere
Versammlung. Was immer sie uns zu sagen veranlassen mit seiner Barakah, werden wir sagen.
Es ist nicht so, daß wir diese Worte wissen und sagen, sondern sie öffnen sich selbst.
Die Ehre einer Versammlung richtet sich nach dem Geehrtesten, der dort anwesend ist. Die
Versammlung des Propheten (saws) ist anders. Die Versammlung der Gefährten oder das Licht
der Khulafai r-Rashidin Versammlung ist anders. Die Versammlungen der Sahaba sind anders.
Es hängt von ihren Stufen ab. Und nach ihnen empfängt jeder, je nachdem welchem Weg
welchen Sahabas er folgt und wie stark er ihm folgt, von dieser Ehre. Für uns ist der Geehrteste
Shah-e Mardan, nach dem Propheten, `alayhi Salatu wa s-Salam. Obwohl die Ordnung geht über
Abu Bakr as-Siddiq, Sayyidina Umar und Sayyidina Uthman, aber das Siegel ist mit Sayyidina
Ali. Er ist der Shah-e Mardan! Als Sayyidina Ali mit lauter Stimme rief, fielen die Mauern der
Festung von Khaybar zusammen. Mit seiner Majestät, mit der Macht seiner Tapferkeit, zog
Sayyidina Ali sein Schwert und schlug einmal zu, und die Festung von Khaybar und die Mauern
der Festung fielen ein, und Wasser kam hervor an ihrer Stelle, und ich ging dort vorbei und sah
es, Shukur Allah. Dieses Wasser fließt immer noch mitten in der Wüste. Das Schwert Shah-e
Mardans berührte, und das Wasser kam hervor. Die Festung von Khaybar ergab sich dem Löwen
Allahs, Shah-e Mardans, Hz Ali, Sayyidina Ali ibn Abi Talib.
O Shah-e Mardan, ich spreche in deinem Namen. Du veranlaßt mich zu sprechen. Die den Weg
Shah-e Mardans einhalten, sind jene, die geliebt werden von Shah-e Mardan. Die seinen Weg
verlassen, sind diejenigen, die Müll sind. Sie sind Müll, sie haben keinen Wert. Shah-e Mardan,
auch wenn wir unsere Versammlung eröffnen, sage, S. Muhammad: O Shah-e Mardan, sende
uns deine himmlische Unterstützung! Sagen wir denn, Shah-e Mardan sagte, Bismillahi r-
Rahmani r-Rahim. Er zog sein Dhu l-Fiqqar mit Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Das Schwert
Shah-e Mardans hat zwei Schneiden. Er ist ein Drachen, wenn er damit zuschlägt, kann er die
Erde in zwei Teile schneiden. Ohne Zweifel! Zweifelt nicht, er ist der Shah-e Mardan, S. Ali ibn
Abi Talib. O ihr Lügner, die behaupten, 'Wir sind Alawiten'! Ihr seid nicht einmal dicht daran.
Seid aufrichtig oder das Schwert Shah-e Mardans wird all euere Köpfe abschlagen und
herunterfallen lassen. Shukur Allah, daß Er (swt) unseren Herzen die Barakah gibt, die Liebe,
das Sehnen nach Shah-e Mardan, und wir können sprechen. Wenn wir auch bis zum Gerichtstag
sprächen, könnten wir nicht enden.
'Was weißt du?' Ich weiß nichts, aber unser Prophet (saws) sagte: "Ana Madinatu l-`Ilm wa
`Aliyyun Babuha, Shah-e Mardan." Ich bin die Stadt des Wissens. Alles Wissen ist mein. Das
Wissen der Himmel und Erden ist mein. Ich bin diese Stadt. Und das Tor dieser Stadt ist
Sayyidina Ali. 'Und Ali ist ihr Tor.' Man kann nicht eintreten ohne Hz Alis Liebe. Subhan Allah.
Es bedeutet, die Zeit naht, Mahdi (as) wird kommen von seiner reinen Linie, so daß, weil es nahe
ist, diese Eingebung so stark zu mir kommt. Ich bin nichts. 'Und Ali ist ihr Tor.' Shah-e Mardan
hat alle Arten von Wissen. Erbittet davon, erbittet davon. La ilaha illa Allah Hasni. Wa man
Dakhala Hasni, Amin min Adhabi. Das Wissen, das kommt, ist von Shah-e Mardan. Shah-e
Mardan ist das Tor des Wissens. Die Stadt des Wissens ist der Prophet. Unser Prophet, der der
Meister der Schöpfung ist. Das Wissen, das von ihm kommt.. Allah der Allmächtige (jj) sagt: La
ilaha illa Allah Hasni. La ilaha illa Allah ist Meine Burg. Wa man Dakhala Hasni, Amin min
Adhabi. Sei stark, sprich wie ein Mann! Guck nicht, wer da ist, wenn du sprichst. Gib das Rechte
dessen, was du sagst. Shaykh Mehmet Effendi, möge deine Stufe hoch sein. Möge die Baraka
dieses meines Enkels reichlich sein, seines Vaters auch. Allahu Akbar, Allahu Akbar, Allahu
Akbar Allahu Akbar, Allahu Akbar. Mit was für einer Herrlichkeit sind die Menschen bekleidet.
Es kommt von S. Ali.
Ihr gefälschten Alawiten, seht euch vor! Es heißt, wenn Shah-e Mardan sein Pferd bestieg,
bewegte er sich gar nicht. Er stand still wie eine Statue aus Stahl. Es gab niemanden, der sich
ihm in den Weg stellen konnte. Alle Lügner, die behaupten, Alawiten zu sein, sollen sich hüten!
Sie sollten sich hüten vor Shah-e Mardans Dhu l-Fiqqar. Dhu l-Fiqqar wurde ihm gegeben, Dhu
l-Fiqqar wurde Shah-e Mardan in der Nacht der Mi'raj gegeben. Wenn er von hier aus zuschlägt,
kann er die Köpfe der Ungläubigen im Westen fallen lassen mit einem Schwung. Wenn er nach
Osten schaut und sein Dhu l-Fiqqar schwingt, werden die Köpfe aller gefälschten Alawiten
fallen. Hütet euch! Guckt nicht auf den, der spricht, sondern guckt auf Den, Der uns veranlaßt zu
sprechen. O Shah-e Mardan, mögest du uns annehmen. Mögen unsere Seele, unser Leben für
dich geopfert werden, geliebter Gefährte des Meisters der Schöpfung und Sohn seines Onkels. O
Löwe Allahs, der in der Gegenwart Allahs steht. Asadullah Ghalib, Ali ibn Abi Talib.
Asadullahu Ghalib, Ali ibn Abi Talib. Masha'Allah. Erweist ihm hohen Respekt, Shaykh
Mehmet Effendi. Man 'Azza 'Uzza. Habt ihr von diesem Spruch gehört? Man 'Azza 'Uzza. Wenn
ihr dem, der es wert ist, hohen Respekt erweist, werdet ihr auch respektiert. Es heißt nicht,
Menschen Respekt zu erweisen, die wertlos sind. Es heißt, Shah-e Mardan Respekt zu erweisen.
Ihm (saws) wurde es von der Göttlichen Gegenwart Allahs mitgeteilt, und er teilte es uns mit. Er
ließ ihn an der Tür stehen. 'Ich bin die Stadt des Wissens, und am Tor ist der Sohn meines
Onkels, Ali ibn Abi Talib. Er steht dort mit seinem Schwert.' 'O Mein Geliebter', sagte Allah der
Allmächtige (jj). 'Du sahst, prüftest all diese Bereiche. Du hast sie alle angesehen. Dies ist die
Nacht der Mi'raj. Gab es irgendetwas unter ihnen, das dich mit Majestät bekleidete?' Die Engel
sind so herrlich, Shaykh Mehmet Effendi. 'O Mein Herr, Der alles weiß. Nichts erschreckte mich
unter ihnen', sagte er. 'Das heißt, nichts bekleidete mich mit Herrlichkeit, Majestät', sagte er. 'So
daß, wenn so etwas in ihnen war, ich auch gezittert hätte. Nur als Du diesen schwachen Diener in
Deine Göttliche Gegenwart riefst, als Du Deinen Diener in Deine Gegenwart riefst, sah ich einen
Löwen an der Tür und erzitterte innerlich von seinem Blick', sagte der Prophet (saws).
'Erkanntest du, wer es war, Mein Geliebter, Muhammad Mustafa? Dieser, der an der Tür steht,
ist Asadullahu Ghalib, Ali ibn Abi Talib. Er ist Ali, der Sohn deines Onkels', sagte Allah der
Allmächtige. Seht die Majestät unseres Sayyidina Ali! Alle Awliya, wenn sie keine Majestät von
ihm bekommen, können kein Wali sein. Shaykh Mehmet Effendi, ein kleiner Tropfen gelangt zu
ihnen. Er ist ein Ozean. Wenn ein Tropfen davon auf sie kommt, sehen sie wie Drachen aus!
Ihr gefälschten Alawiten! Achtet auf diese Worte! Wenn ihr sie nicht beachtet, wird Dhu l-
Fiqqar euere Köpfe abschlagen. Es kann 1000 Köpfe mit einem Schwung abschlagen. Es kann
10.000 von euch in einem Schwung abschlagen. Wenn er dieses Dhu l-Fiqqar schwingt, wird er
all die gefälschten Alawiten vernichten! Hütet euch! Hütet euch! Fürchtet das! Und preist den
Propheten und wisset und preist den Shah-e Mardan, der der Sohn seines Onkels ist. Andere
Sahabas sammelten sich, wenn S. Ali eine Versammlung betrat. Der Prophet (saws) hieß ihn im
Stehen willkommen und küßte ihn. Sie schreiben das nicht in den Büchern. Alle Sahabas standen
auf. Asadullahi Ghalib, Ali ibn Abi Talib! O Ahlu s-Sunna wa l-Jama'at! Wenn ihr ihn weniger
als das respektiert, heißt das, es ist Zweifel in euerem Iman. Was die, die Dabke machen, 'Liebe
für Hz Ali' nennen, ist alles falsch! Diese Dinge sind des Ruhmes unseres S. Ali, Shah-e
Mardans nicht würdig. Wenn er mit seinem Schwert auch nur einmal zuschlägt..
Als er in der Schlacht von Khaybar kämpfte, schlug er mit einem Schlag seines Schwertes dem
stärksten Mann dieser Burg den Kopf ab. Die Schneide seines Schwertes berührte den Boden,
und wo sie ihn berührt hatte, kam Wasser hervorgeströmt. Wasser kam heraus. Alhamdulillah ich
kam in Khaybar vorbei und trank auch von dem Wasser Shah-e Mardans mit der Erlaubnis
Allahs. O Shah-e Mardan, wir lieben dich. O Shah-e Mardan, wir warten auf Mahdi (as), der von
deiner reinen Linie kommen wird. Die Macht und Majestät Mahdis (as) ist auch die gleiche wie
die S. Alis. Er gehört auch zur Linie von Shah-e Mardan, er trägt auch sein Gewand. Deshalb
wird Mahdi (as) sagen, "Allahu Akbar, Allahu Akbar, Allahu Akbar', Takbir, wenn er Sham
betritt. Mahdi (as) kommt von der Seite Jordaniens und betritt Sham. Er betritt es mit Takbir. Mit
einem Schwung seines Schwertes fallen die Köpfe aller Lügner. Seid aufrichtig! Fastaqim! Allah
der Allmächtige sagte zum Propheten (saws): "Kama 'Umirta." 'Steh fest und gerade, da du der
Befehlshaber bist.'
Könige, Führer, Oberhäupter! Islam ist kein Spielzeug. Die reine Shari'atu l-Ahmadiyya ist kein
Spielzeug. Sie ernötigt hohen Respekt. Wenn ihr ihr hohen Respekt erweist, kommt eine Macht,
eine Majestät zu euch von einer Seite, von der ihr es nie erwartet habt. Wenn nicht.. Ihr erhofft,
erwartet Hilfe von den Ungläubigen, die keine Tahara haben. Ihr fülltet das Land mit Waffen.
Diese feuert man in die Luft, diese wirft man ins Wasser.. Wenn einer der Heiligen einen fahren
läßt, brechen sie alle zusammen und können sich nicht mehr bewegen. Sagt Allah! "Fastaqim
kama 'Umirta". Spielt nicht, tanzt nicht. Sie sagen Khidirellez. Sie sagen andere Dinge und
tanzen mit Frauen zusammen. Macht die Religion nicht zu einem Spiel oder ihr werdet
hinweggenommen und ihr wißt nicht einmal, woher das Schwert kam. Hütet euch, ihr, die
behaupten, 'Wir sind Alawiten'. Ihr seid so weit entfernt davon, Alawiten zu sein, wie der Osten
vom Westen ist. Verhaltet euch ruhig! Wir können nicht einmal sein wie der Hund, der an seiner
Tür wacht. Aber wir haben eine Verbindung mit ihm. Deshalb hütet euch! Sagt mir nichts! Wenn
das, was ihr sagt, meinen Sultan erreicht, wird er euch alle verstoßen. Ich bin ein schwacher
Diener. Allahu Akbar. Allahu Akbar, Allahu Akbar.
O Shah-e Mardan, Marhaba! Ihr Geliebten, ihr geliebten Freunde. Möget ihr die sein, die Shah-e
Mardan lieb sind, die seine Liebenden sind und sich nicht fürchten. Fürchtet euch nicht in Dunya
oder Akhirah. Kein Erdbeben, keine Fluten, kein Schnee, keine Hurrikane können euch
erreichen. Ihr lebt ganz rein. Sie haben keine Gebete, keinen Gottesdienst, nur Tanzen und Spaß.
Sie tun alle möglichen schmutzigen Dinge und dann fragen sie, 'Warum ist das auf uns
gekommen?' Möge Allah uns vergeben. Es kommt davon, daß ihr euerem schmutzigen Ego
folgt. Möge Allah uns davor schützen, unserem schmutzigen Ego zu folgen. Wenn ein Pferd
recht und gerade geht, schlägt sein Herr es dann? Nein. Wenn ein Esel auf dem rechten Weg
geht, seine Last trägt.. Alle haben jetzt die Attribute eines Esels. Es gibt keinen Menschen mehr.
Alle lassen ihr Ego auf sich reiten. Sie lassen es zu, daß ihr Ego auf ihnen reitet. Shaytan reitet
jetzt auf ihrem Ego und sagt: Es gibt niemanden, der besser ist als wir, stärker als wir. Okay,
Ungläubige mögen so reden, aber warum sprechen Muslime so? Sagen die Menschen in Syrien,
im Irak, in der Türkei, im Iran: Wir sind die Soldaten Shah-e Mardans, wir sind für ihn
gekommen? Sagen sie das? Nein. Sie werfen aus der Luft Bomben auf die Leute. Warum werft
ihr Bomben auf Leute? Wollt ihr Shah-e Mardan ganz zornig auf euch machen, so daß er euch an
der Wurzel abschneidet? Wonach strebt ihr? Was hat Sayyidina Ali gesagt? Hat er je getan, was
ihr tut? Schämt ihr euch nicht,zu sagen, 'Wir sind Alawiten?
'O wer unseren Weg einhält', sagt Shah-e Mardan. 'Ihr sagt die Wahrheit, ihr sagt die Wahrheit.
Ihr habt noch kein Wort gesprochen von den 1000 Worten, die gesagt werden sollten.' Aber sie
wird erscheinen, die Herrlichkeit des Islam wird erscheinen. Wer die Herrlichkeit des Islam
zeigen wird, ist Shah-e Mardan, S. Ali, und wer zu seinen Enkeln gehört, Sahibu z-Zaman Mahdi
(as). Er wird wie der Wind sein. Welches Flugzeug, welche Kanone kann gegen ihn Bestand
haben? Allahu Akbar, Allahu Akbar, Allahu Akbar. Er braucht keine Bomben oder Kanonen. Sie
werden alle fallen. Seid der Herrlichkeit des Islam gewahr. Würdigt unseren Sayyidina Ali, der
Shah-e Mardan ist und die, die mit seiner Herrlichkeit bekleidet sind. Haltet seinen Weg ein und
fürchtet euch nicht. Keine Hurrikane, kein Schnee, keine Fluten, kein Erdbeben kann euch
berühren. Herr, was können wir tun? Heute kamen diese Worte von Shah-e Mardan. Wer sagt,
daß es falsch ist, mag heute Nacht nicht überleben. Es gibt auch das: Möge er nicht heute Nacht
überleben, und sie beerdigen ihn in seinem Grab. Und wenn jemand schlecht von uns spricht,
möge er keinen Ton mehr herausbringen.
Wir sind ein schwacher Diener Allahs. Wir überbringen euch, was uns gegeben wird. Heute sind
hier von den Menschen, von denen es nur wenige auf der Erde gibt. Es ist dieser Mächtige hier,
der es aufsaugt wie ein Schlauch, derjenige, der der Qutub ist von den Ishraqiyyun: Es ist Adnan
Effendi, es ist Shaykh Mehmet Effendi. Sie sind voller Macht, sie sind voller Herrlichkeit. Wenn
sie sie zornig machen, wird ihre Lage sehr schlecht werden. O Shah-e Mardan, wir warten auf
den Meister, dem du das Dhu l-Fiqar übergeben wirst. Wir warten auf diese Tage. Möge Sham
sich öffnen. Mögen die Tyrannen, die die Leute unterdrücken, sich gegenseitig erledigen. Sie
werden kommen! Eine Armee von seiten von Sham wird kommen. Und darin wird Mahdi (as)
sein. Er wird kommen und erobern. Wartet auf ihn! Ihr sagt, 'Die USA wird das tun'. Sollen die
USA und Rußland doch darüber wachen, was an ihren Beinen herunterläuft, bevor sie es tun!
Und besonders die Iraner, sie haben so viele Ansprüche. Sehen wir mal, was sie machen. Was sie
tragen, läuft ihnen die Beine herunter.
Siti Zainab und Siti Ruqayya sind sehr zornig auf sie. Die Sahaba, die heiligen Enkelinnen
unseres Propheten sind sehr zornig. Warten wir und sehen, was auf sie kommen wird. 'Zieht euch
zurück!' sagte sie. Sie sagte dem Befehlshaber der iranischen Armee: 'Zieht euch zurück! Es gibt
keine Erlaubnis für euch, einzumarschieren, weder für euch, noch für euere Soldaten. Wenn ihr
euch nicht zurückzieht, werdet ihr sehen, was ich tue!' Und er marschierte nicht ein. Sie bewirkte
seinen Rückzug. Es gibt Leute, die darüber Bescheid wissen. Es gibt Heilige unter ihnen. Sie
geben sich nicht zu erkennen, aber sie tun, was sie sollen. O Herr, laß uns nicht in der Hand
unseres schmutzigen Egos. Mögest Du Shaytans Betrug und Fallen keine Chance geben, o Herr.
Wir sind Deine schwachen Diener, o Herr. Wir lieben Dich, wir lieben Deinen Geliebten und
wollen Deine Wege einhalten. Mögest Du uns mit dem Gewand der Macht, Majestät, dem Kleid
des Islam bekleiden. Mögest Du uns mit dem Gewand von S. Alis Soldaten bekleiden, o Herr. Er
wird diese schmutzige Welt reinigen, Shah-e Mardan! Alfu Salat Alfu Salam `ala Sayyidi l-
Awwalin wa l-Akhirin. Thumma `ala Sayyidina Ali ibn Abi Talib, Radi Allahu `anhum wa
Karramallahu Wajhu. Ich bitte um deine Fürsprache.
Wir sprachen in einer etwas geschmacklosen Weise, aber sie tolerieren es. Mein Herz ist im
Frieden, die Geliebten Allahs sind hier anwesend. O Shah-e Mardan. Er hat heute auch gelacht.
'Gut gesagt', sagte er. Ich sagte: 'Was können wir tun? Wir sind nichts, aber sie verdienen es
nicht besser als so.' Er sagte: 'Sprich und fürchte dich nicht.' Es ist unmöglich, ihm ins Gesicht zu
sehen wegen seiner Majestät. Aman ya Rabbi. Aman ya Rabbi. Aman ya Rabbi. Allah Allah.
Sagen wir, "Allah", "Allah", Leute! Geliebte Freunde, Geliebte. Senden wir Salam, sagen wir
Marhaba dem Shah-e Mardan. Möge seine Liebe in unserem Herzen zunehmen. Mögen wir
seinen Weg einhalten und unser Herr und Sein Geliebter sind zufrieden mit uns. Al-Fatiha.


Revision [8070]

The oldest known version of this page was created on 2013-03-15 11:18:41 by BlogSufi
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki