Revision history for FightAwliyaOfShaytan


Revision [10238]

Last edited on 2014-07-13 18:27:41 by BlogSufi
Additions:
{{image url="images/pics/random.php" title="Maulana Sheikh Nazim" class="left" alt=Pictures of Maulana Sheikh Nazim}}**Fight The Awliya’ Of shaytan (4:76)**
WebSaltanatOrg, CategoryShaitan, CategoryEgypt, CategorySultanat, CategoryTurkey
Deletions:
**Fight The Awliya’ Of shaytan (4:76)**
WebSaltanatOrg, CategoryShaitan, CategoryEgypt, CategorySultanat


Revision [9132]

Edited on 2013-07-28 11:51:12 by BlogSufi
Additions:
**Bekämpft die Awliya von Shaytan (4:76)**
As-Salamu `alaykum, Anwesende. Ay Yaran Shah Mardans. O Mensch, kenne dich selbst und
achte darauf, deinen Dienst zu erfüllen. Sagen wir: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. La ilaha illa
Allah, Sayyidina Muhammadun Rasulullah. Mögen unser Tag und unsere Angelegenheiten und
unser Ende gut sein. Beginnt mit: Allahu Akbar, Allahu Akbar, Allahu Akbar wa Lillahi l-Hamd.
Mach weiter, o Shah Mardan. Deine Yaran verehren dich. Yaran sind die, die grenzenlose Liebe
tragen, grenzenlose. Willkommen, o unsere Brüder, unsere Kinder. Unser Wunsch ist, von
Allahs des Allmächtigen großzügiger Güte Stärkung zu erhalten durch Shah Mardans heilige
Worte. Sagen wir: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim. Was geschah? Benzin ist sehr teuer geworden.
Wie kann Benzin teuerer werden? Nun, so ist es eben. Nun, was werden wir tun? Wir müssen zu
Fuß gehen. Es gibt jemanden, "Yayan Dede", in Chorum, Shaykh Mehmet Effendi. Kennst du
Yayan Dede, den laufenden Großvater? Allahu Akbar, Allahu Akbar, Allahu Akbar wa Lillahi l-
Hamd. Sagen wir "Allah", und mögen unsere Herzen erfüllt werden. Mach weiter, o Shah
Mardan.
Unsere Aufgabe auf der Erde ist nicht Essen, Trinken und das WC Füllen. Astaghfirullah. Was
ist unsere Aufgabe? Mach weiter, o Shah Mardan. Was sagte Janabi Yazdan? Er sagte: "Wa ma
Khalaqtu l-Jinna wa l-Insa illa li Ya`buduni" - Und Ich habe die Djinn und die Menschen nur geschaffen,
damit sie Mir dienen (51:56). Ihr wurdet nicht geschaffen, um zu essen, zu trinken und
das WC zu füllen. Das ist die Kategorie der Tiere. Sie haben keine andere Aufgabe. Sie denken
nur daran, Stroh und Körner zu fressen und mit dem Stock geschlagen zu werden. Das ist ihre
Lage. Aber ihr seid Menschen. Mach weiter, o Shah Mardan. Dann sagen wir: Bismillahi r-
Rahmani r-Rahim. Der Schlüssel zu den Schätzen von Himmeln und Erde: Bismillahi r-Rahmani
r-Rahim. O unser Herr, bekleide uns mit dem Ehrengewand der Basmala Sharifa, ya Rabbi.
Allah der Allmächtige fragt: Habe Ich euch nicht bekleidet, als ihr darum batet? Habe Ich euch
nicht mit dem Ehrengewand bekleidet, als ihr Mich batet, o Menschheit? Aber ihr habt euch in
den Sattel verliebt, der Tieren aufgelegt wird. Ihr wollt einen Sattel tragen. Ihr habt das Ehrengewand
abgelehnt, das dem Menschen von den Himmeln angeboten wurde. Ihr habt den Sattel der
Tiere akzeptiert. Was können wir tun?
Unser Weg ist Versammlung. Alhimna Rushdana. O unser Herr. Unseren Herrn direkt anzusprechen,
ist gegen unseren Adab, Shaykh Mehmet Effendi. Wir haben einen Lehrer, der Lehrer hat
die Macht. Shah Mardan ist unser Lehrer. Er sagt: Höre, sei ein Löwe! Sei nicht wie eine faule
Katze, die Teller ableckt. Wir haben kein Recht, Allah den Allmächtigen direkt anzusprechen.
Wir können Shah Mardan ansprechen. Ay Yaran Shah Mardans. Shah Mardan ist Allahs Löwe.
Mach weiter, damit jene mit Verstand dir zuhören können. Jene, die den Rang von Hazreti Insan
wollen. Bis sie frei von Faulheit sind, können sie nicht Hazreti Insan werden. Wenn du einen
Haufen Metall hast, hat dieses Metall keinen Wert. Gold, das bearbeitet ist, ist anders als ein
Haufen Gold. Wir wollen eine Erklärung. Ohne Erklärung gibt es keinen Nutzen. Shaykh
Mehmet Effendi, erst die Erklärung, dann der Nutzen. Paßt auf, o Yaran. Shah Mardan rezitierte
einen heiligen Vers aus dem Quran für uns. Was für ein Vers ist es? Die ganze Welt wird
überrascht sein. Was für ein heiliger Vers ist es? "Qatilu Awliya'u sh-Shaytan" (4:76) - Kämpft
gegen die Freunde Shaytans. Ist das kein Vers? Es ist ein Befehl. Kämpft gegen Shaytans Menschen.
Lauft weg und bekämpft jene, die euch von euerer Menschlichkeit entfernen und euch zu
Shaytanen machen, wie sie es sind.
"Faqatilu Awliya'u sh-Shaytan" (4:76). Ein heiliger Vers. Habt ihr aufgepaßt oder nicht? Dieser
heilige Vers kam und Shah Mardan zeigt ihn uns. "Faqatilu Awliya'u sh-Shaytan" (4:76). Wen
sollten wir bekämpfen? Shaytans Menschen. Das ist es. "Faqatilu Awliya'u sh-Shaytan" (4:76).
O Muslime, habt ihr gesucht, wer die Awliya'u sh-Shaytan sind? Jene, die den Islam nicht mögen,
jene, die den Islam nicht anerkennen, all diese Zweibeiner sind Shaytans Freunde. Was
Allah der Allmächtige will, sind Awliya'ullah, Freunde Allahs. Der heilige Quran gibt einen
Befehl für alle Awliya'ullah. Allah Allah. Folgt den Awliya'ullah, heißt es. Dann "Faqatilu
Awliya'u sh-Shaytan" (4:76). Zwei Worte, Shaykh Mehmet Effendi, paß auf. "Faqatilu Awliya'u
sh-Shaytan" (4:76). Kämpft gegen Shaytans Menschen. Zerstört ihre Festungen. "Faqatilu
Awliya'u sh-Shaytan" (4:76). Habt ihr das gesagt, o Gelehrte der Azharu sh-Sharif? O Gelehrte
von Sham? Würden die Gelehrten von Sham die Augen öffnen, würden die Awliya'u sh-Shaytan
kommen und Vernichtung auf ihren Köpfen anrichten? Ihr habt nicht gelehrt, wer die Awliya'u
sh-Shaytan sind. Faqatilu - Kämpft. Zieht euere Schwerter gegen die Awliya'u sh-Shaytan. Erkennt
ihr Awliya'u sh-Shaytan? O ägyptische Gelehrte, o Gelehrte von Sham, o türkische Gelehrte?
Ihr habt sie nicht kennengelernt, ihr habt nicht gesucht oder geforscht.
Was ist der Befehl? Der Göttliche Befehl: "Faqatilu Awliya'u sh-Shaytan". Gebt euer Fatwa. O
Azhari Gelehrte, o türkische Gelehrte, o Sham Gelehrte, gebt uns das Fatwa. Wir fragen: Wer
sind die Awliya'u sh-Shaytan? "Faqatilu Awliya'u sh-Shaytan" (4:76). Es ist ein wichtiger Befehl
in diesem Vers, habt ihr das verstanden? Der Befehl für die Muslime: "Faqatilu Awliya'u sh-
Shaytan" (4:76). Schande auf euch! Habt ihr ein Fatwa gegeben? Bis heute, wer sind die Freunde
Shaytans? Die ersten sind die, die die Sultane abgesetzt haben. Shaytans Männer setzten die Osmanen
ab, die das Banner des Islam trugen. 1000 Jahre lang trugen sie das Banner des Islam,
aber sie erkannten sie nicht an. Was wolltet ihr? Ihr wolltet euch trennen. Allah der Allmächtige
sagt: "Faqatilu Awliya'u sh-Shaytan". Schreibe ein Fatwa, o Azhar. Wer sind die Awliya'u sh-
Shaytan? Sind es die Sultane, die Ägypten mit der Shari`at regierten oder die heutigen Affen, die
den Islam schänden? Statt der Sultane von Ägypten, die mit der Shari`at regierten, wollt ihr, daß
ein Mann kommt und euch regiert, dessen Familie, Abstammung und Glauben nicht bekannt
sind, der von den Awliya'u sh-Shaytan ist. O Azhari Gelehrte, warum sagt ihr es nicht? Warum
habt ihr nicht gesagt, daß dieser Mann nicht zu den Awliya'ullah gehört, daß er von den Awliya'u
sh-Shaytan ist. Alle Probleme kamen davon, Shaykh Mehmet Effendi.
Eine Handvoll unnormale, hirnlose Verräter kamen aus Europa. Sie sagten: Der Sultan ist auf
dem falschen Weg. Wir werden ihn absetzen und den richtigen Weg stattdessen einführen. Und
das ist, was sie brachten. Sultan Hamid regierte allein 40 Jahre lang. Sie setzten ihn ab. Bringt
einen besseren an seiner Stelle! Nun, wo ist dieser Mann? Wer ist besser? O ägyptische Gelehrte,
diejenigen, die den ägyptischen Sultan wegnahmen, waren auch Awliya'u sh-Shaytan. Abdel
Nasser und die nach ihm auch. Und jetzt diejenigen in der Türkei sind Awliya'u sh-Shaytan. Sie
sind nicht Aduwwu sh-Shaytan, Feinde Shaytans. Sie sind Shaytans Männer. Der Vers ist klar.
Allah der Allmächtige teilt uns in diesem Vers mit: "Faqatilu Awliya'u sh-Shaytan" (4:76). Und
jetzt haben sie alles verschlossen überall wie ein Spinnennetz. Ihr seid Muslime.. ihr seid nicht..
Ich werde herrschen.. ihr werdet herrschen.. Was werdet ihr beherrschen? Macht euer Fatwa, o
Azhari Sharif Gelehrte und türkische Gelehrte. Ein Parlament mit 100 Mitgliedern und das Wort
eines Mannes. Er sagte: Ich schaffe das Sultanat ab. Wir befreiten uns davon. 100 Leute. Dann,
was sagte er? Er sagte: Ich verbanne auch das Khilafa. Wer bist du, das zu sagen? Ich bin ich,
sagte er. Ihr werdet mich lieben und meine Statue machen. Ihr werdet mich verehren. Sonst hänge
ich euch und töte euch. Ein Mann, ja, mit einem Parlament von 100 Mitgliedern. Sie holten
das 1000 Jahre alte Banner der Osmanen herunter und brachten ihre eigene Flagge stattdessen.
Dieses Parlament, sind sie Awliya'ullah oder Awliya'u sh-Shaytan?
Ägypten ist voller Gelehrter. Abdel Nasser kam. Wer ist er? Habt ihr ein Fatwa gegeben? Warum
habt ihr kein Fatwa gegeben, daß er Aduwwullah, Feind Allahs, ist? Er gehört nicht zu den
Awliya'ullah. All jene täuschten die Menschen, täuschten sie auf diese Weise. Sie sagten, wir
übernehmen jetzt. Nun, sind sie Awliya'ullah? Sie versetzten uns in Schlaf. Die Menschen waren
unwissend. Ein Parlament mit 100 Mitgliedern sagte: Setzen wir das Reich von 1000 Jahren ab.
1000 Jahre Khilafa, entledigen wir uns seiner! Wer seid ihr, das zu sagen? Antworteten die ägyptischen
Gelehrten? Antworteten die Gelehrten von Sham? Antworteten die türkischen Gelehrten?
Obwohl sie nicht antworteten, wurden Tausende von ihnen gehängt. Das waren die Awliya'u sh-
Shaytan. Der Befehl: "Faqatilu Awliya'u sh-Shaytan" (4:76) - Bekämpft Shaytans Menschen.
Sucht ihr, wer sie sind? "Faqatilu Awliya'u sh-Shaytan" (4:76). Die Azhar Sharif sollte ein Fatwa
geben. Türkische Gelehrte sollten ein Fatwa geben und uns sagen, wer die Awliya'u sh-Shaytan
sind. Wer sind sie? Allahs Göttlicher Befehl: "Faqatilu Awliya'u sh-Shaytan" (4:76). Jetzt sind
sie alle verwirrt. Ein Mann, mit einem Wort ruinierte das Khilafa. Er erniedrigte den geistigen
Wert der Menschen zu nichts. Und sie stellen immer noch seine Statuen auf. Sie sagen immer
noch nichts, ohne ihn zu erwähnen.
Wacht auf, Leute! Wacht auf, Muslime! Allahs Befehl: "Faqatilu Awliya'u sh-Shaytan" (4:76).
Also gibt es auch Awliya'u sh-Shaytan. Wir dachten, es gäbe nur Awliya, Allahs Awliya. Also
hat Shaytan auch welche. "Faqatilu Awliya'u sh-Shaytan" (4:76). Sie können es immer noch
nicht tun. Sie können immer noch nicht zusammenkommen. Sie sind nicht Awliya'ullah. Sie sind
die Awliya'u Shaytans. Sie konnten nicht sagen: Zerstören wir sie. Mach weiter, o Shah Mardan.
Zieh dein Dhu l-Fiqqar. Deine Yaran warten auf dich. O unser Herr, mögen jene, die uns in diese
Lage brachten, verflucht sein. Fluch auf die, die den Islam in diese Lage brachten. O unser Herr,
sende uns einen Sultan. Wacht auf, Leute! Aufwachen womit? "Faqatilu Awliya'u sh-Shaytan"
(4:76). Ein Befehl, Mehmet. "Faqatilu Awliya'u sh-Shaytan" (4:76). Die Freunde Shaytans. Habt
ihr sie nicht erkannt? Wie könnt ihr sie nicht erkennen? Wie konntet ihr nicht erkennen, daß er
Shaytans Mann ist? Wieviele Leute hängtest du, tötetest du? Und du zerstörtest den Islam und
ließest deine Statuen bauen. O unser Herr, unser Mawla al-Qadiru l-Muqtadir. Dies ist der Befehl:
"Faqatilu Awliya'u sh-Shaytan" (4:76). Kämpft gegen die Freunde Shaytans. Macht das irgendjemand
jetzt? Nein. Sie machen Verfassungen. (...) Wer seid ihr? Welche Autorität habt ihr,
eine Verfassung zu machen?
Sie verstehen immer noch nicht, wer die Awliya'u sh-Shaytan sind. Es gibt Awliya'ullah, und
dann gibt es Awliya'u sh-Shaytan. Unsere Gelehrten konnten nicht erkennen, wer die Awliya'u
sh-Shaytan sind. Und jene, die es erkannten, sagten nichts. Oder sonst hätten sie ihnen gegeben,
was sie verdienen. 100 Mitglieder sagten: Wir zerstören das große Sultanat und wir zerstören das
große Khilafa auch. Welche Autorität hattet ihr? Wo sind die Türken? Jene, die beanspruchen,
Muslime zu sein, sollten auf den Platz hinausgehen. Die Türken geben die Hälfte ihres Budgets
für sein Grab aus, das ein Schrein zur Verehrung ist. Die Leute arbeiteten, um ein wenig Geld zu
verdienen, und sie konnten das auch nicht finden. O unser Herr, o unser Herr! "Faqatilu Awliya'u
sh-Shaytan" (4:76). Wir taten das nicht. Wir erkannten sie nicht. Wir erkannten sie nicht. Der
Sultan verließ Istanbul, weder Ägypten nahm ihn auf, noch der Hijaz, noch Baghdad, noch
Sham. Sie hörten nicht, trotz der Tatsache, daß er Khalifa war. Und die heutige Situation ist, was
ihnen widerfährt in Ägypten, in Sham, in Baghdad, im Hijaz. O Herr der Glorie, Du bist Subhan,
Du bist Sultan. Mach weiter, o Shah Mardan, wie schön sind deine Worte, wie schön! Sie
wecken uns auf. Wacht auf, o Muslime!
"Faqatilu Awliya'u sh-Shaytan" (4:76). Sucht und findet, wer die Freunde Shaytans sind. Gib uns
die Macht, ya Rabbi. Selbst mit einer Ameise kannst du sie vernichten. Aber Ameisen wurde diese
Qualität nicht gegeben, dir wurde diese Qualität gegeben. Sie sagen: Wir machen eine Verfassung.
Wer gab euch diese Autorität? Wer gab euch diese Erlaubnis? Haben wir keine Verfassung?
Wir haben die Shari`at Gharawn Ahmaddiya. Und sie schämen sich nicht in Ägypten zu
sagen: Wir sind Ikhwan Muslimin, Ikhwan Shaytan, Brüder Shaytans, wir machen eine Verfassung.
Welches Recht habt ihr, eine Verfassung zu machen? Schamlose. Haben wir keine
Shari`at? Niemand kommt heraus zu fragen: Wer seid ihr? Aber es werden geistige Vorbereitungen
getroffen. Es ist klar, wo sie alle enden werden. "Faqatilu Awliya'u sh-Shaytan" (4:76).
Kämpft gegen die Menschen Shaytans. Erdogan Merdogan.. Erdogan Merdiven.. das wird nicht
so weitergehen. Ihr müßt wissen, wer die Awliya'u sh-Shaytan sind. "Faqatilu Awliya'u sh-
Shaytan" (4:76). Shaytan hat auch Freunde. Und jetzt sind die ganze Welt Freunde Shaytans geworden.
Iran ist so, die Türkei ist so, die Kurden sind so, die Araber, die Ägypter. Sie haben etwas
in der Hand: Wir werden das machen. Möget ihr scheitern in dem, was ihr tut! Wer seid ihr?
Ein Sultan wird kommen, der euch eine Lektion erteilen wird. O unser Herr, Du bist al-Qadiru l-
Muqtadir. Wir sind Deine schwachen Diener. Islam - "Inna d-Dina `Inda Llahi l-Islam" (3:19) -
Die Religion bei Allah ist Islam. Gib uns die Erlaubnis, die Ehre des Islam zu tragen. Gib uns die
Erlaubnis, unser Herr, jene zu vernichten, die sie nicht tragen. "Faqatilu Awliya'u sh-Shaytan"
(4:76). Die Abteilung für Religiöse Angelegenheiten sollte herausfinden, wer die Awliya'u sh-
Shaytan in dem Land sind. Ägypten sollte herausfinden, wer die Awliya'u sh-Shaytan sind.
Baghdad sollte sie finden, jene in Ost und West sollten sie finden. Sie sollten sie finden. Es ist
der unveränderte Befehl Allahs. "Faqatilu Awliya'u sh-Shaytan" (4:76). Tun sie das? Nein!
Shaytan läßt sie seinen Abfall fressen. Demokratie ist der Abfall Shaytans. Freßt es und werdet
stark, sagt Shaytan. (Möge Shaytan sterben!) Und was er sie füttert, ist sein eigener Abfall. Was
tun wir? Wir geben Iftar. Du wirst nicht Muslim, indem du Iftar gibst. Macht ist an einem Ort,
nicht an zwei verschiedenen Orten. Sie ist an einem Ort. Sultan Abdulhamid hatte Irada s-Saniyya,
Obersten Willen, möge er im Paradies ruhen! Er regierte 40 Jahr lang selbst. Er brauchte kein
Parlament oder eine Verfassung. Mit der Irada s-Saniyya regierte er das gesamte Reich von Ost
nach West selbst.
Aber "fahal min Muddakirin" - gibt es jemanden, der bedenkt (54:40)? Gibt es irgendjemanden,
der denkt, der sucht? Hier ist es: "Faqatilu Awliya'u sh-Shaytan" (4:76). Macht das Fatwa: Wer
sind diese, die zu bekämpfen uns befohlen ist? Wer sind die Awliya'u sh-Shaytan? Das ist Allahs
Befehl. "Faqatilu Awliya'u sh-Shaytan" (4:76). Sind sie in Sham, Baghdad, in der Türkei, in Indien,
in Ägypten? Warum sucht ihr nicht nach ihnen? Es ist Allahs Befehl. O Azhari Gelehrte,
sprecht! Allah der Allmächtige sagte: "Faqatilu Awliya'u sh-Shaytan" (4:76). Haltet die Fahne
hoch, Allah wird euch helfen. Sonst werden weder England, noch Deutschland, noch Rußland
euch helfen. O Iran, ihr solltet euch auch zusammenreißen. O Türken, ihr solltet auch eueren
Kopf in Ordnung bringen. "Faqatilu Awliya'u sh-Shaytan" (4:76). Wer sind die Freunde Shaytans?
Findet sie, bekämpft sie und werft sie hinaus. Und Allahs Hilfe wird euch erreichen. O unser
Herr, unser Subhan. Mach weiter, o Shah Mardan. Deine Yaran opfern sich für deinen Weg.
Mögen jene wie ihr kommen und die Banner hochhalten. Bi Hurmati l-Habib, bi Hurmati l-
Fatiha. Dies ist ein wichtiger Vers, mein Sohn. "Faqatilu Awliya'u sh-Shaytan" (4:76). Ägyptische
Gelehrte sollten ein Fatwa geben, wer diese Leute sind. Die Gelehrten des Hijaz und der
Türkei sollten ihr Fatwa geben. Wenn sie ihr Fatwa nicht geben, wird ihre Strafe streng sein am
Gerichtstag.
Aman ya Rabb, Tawba Astaghfirullah. Um dieses heiligen Monats Ramadan willen gib unseren
Körpern, unserer Körperlichkeit und Geistigkeit Kraft, o unser Mawla. Eine Ameise kann uns
helfen. Der große Sultan Sulayman zerstörte mit dem Namen, dem Namen auf einem Brief die
Königin von Saba, die sieben Länder regierte. Mit einem Namen: Bismillahi r-Rahmani r-Rahim,
war es zerstört. Warum benutzt ihr es nicht? Warum fürchtet ihr euch vor diesen Verderbten?
Tawba ya Rabbi, Tawba Astaghfirullah. Möge Allah euch von Seinen Löwen sein lassen. Hört
nicht auf. "Faqatilu Awliya'u sh-Shaytan" (4:76). Wisset es. Stoßt sie aus. "Inna Llaha ma`ana"
(9:40), sagte unser Prophet. Wahrlich, Allah ist mit uns. Fatiha. Sallallahu `alayka wa Sallam, o
glorreicher Gesandter. Sende uns einen Sultan. Den Sultan des Islam. Fatiha.


Revision [9128]

The oldest known version of this page was created on 2013-07-26 08:51:17 by BlogSufi
Valid XHTML :: Valid CSS: :: Powered by WikkaWiki